Rinderrouladen mit Kartoffelpüree und Rotkohl

Der Winter nähert sich, da wünschen wir uns etwas deftiges auf dem Tisch, ganz typisch – Rinderrouladen.

Zutaten:

  • 4 Rouladen vom Rind
  • 8 Scheiben durchwachsener Speck
  • 4 Sauergurken
  • 4 TL Senf
  • 2 TL Siracha (Chilisauce)
  • 2 Dosen gehackte Tomaten
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 Stück Ingwer
  • 1 Stange Zitronengras
  • 1/2 Flasche Rotwein
  • Salz/Pfeffer
  • Öl zum Braten
  • Stampf Kartoffeln:
  • 8 festkochende Kartoffeln
  • 1 Stück Butter
  • Wasser
  • Milch
  • etwas Salz 
  • etwas Muskatnuss

Außerdem:

  • 1 Glas Rotkohl
  • Zahnstocher

Zubereitung: 

Die Zwiebeln schälen und in dünne spalten schneiden. Die Sauergurken in Stifte schneiden. Den Senf mit Siracha verrühren. 

Die Fleischrouladen waschen, trocken tupfen und auf einem Brett legen. Die Rouladen mit Senf Siracha bestreichen und mit 2 Scheiben durchwachsener Speck, Zwiebeln und Sauergurken belegen und aufrollen. Zum Schluß mit Zahnstocher oder Rouladennadeln fixieren. 

Die Rouladen von allen Seiten, in einer hohen Pfanne mit etwas Öl, scharf anbraten. Die Rouladen mit gehackten Tomaten und einer halben Flasche Wein ablöschen. Die Rouladen circa 2 1/2 Stunden köcheln lassen. 

In der Zeit die Kartoffeln schälen und knapp mit Wasser bedecken. Die Kartoffeln mit etwas Salz aufkochen. Wenn die Kartoffeln gar sind, von der Kochstelle nehmen und das Wasser abgießen. Milch, Muskatnuss, Butter und gegebenfalls etwas Salz hinzufügen und stampfen. 

In einem separaten Topf den Rotkohl erwärmen. 

Alles wird bei einem Gläschen Wein serviert.

weitere Rezepte:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.